Golfschuhe für Damen

Nicht nur die Schläger und das Zubehör, sondern auch die Bekleidung ist im Golfsport funktionell gestaltet. Dazu zählen insbesondere die Golfschuhe für Damen – sie kombinieren Design und hochwertige Materialien mit einem guten Halt auf dem Gras und einem bequemen Tragegefühl für zahlreiche Kilometer.

Daher lohnt es sich, vorher einen prüfenden Blick auf das große Angebot zu werfen und einen Golfschuh auszusuchen, der ideal zu Ihren Anforderungen passt. In unserem umfangreichen Sortiment ist für jede Golfspielerin der passende Schuh dabei.

Ergebnisse 1 – 32 von 112 werden angezeigt

Golfschuhe gehören zu den wichtigsten Ausstattungsteilen auf dem Platz – schließlich werden auf einer einzelnen Golfrunde sieben bis 10 Kilometer Strecke zurückgelegt. Dabei ist es elementar, dass die Schuhe eine ideale Passform haben. Golfschuhe für Damen werden üblicherweise in den Größen 36 bis 43 angeboten und können sich hinsichtlich der Verschlussvariante voneinander unterscheiden. Neben klassischen Schnürern kommen auch Klettverschlüsse und sogar moderne BOA-Systeme zum Einsatz. Dabei muss nur an einem Verschluss gedreht werden, sodass sich die Schnürsenkel von allein zusammenziehen oder lösen.

Probieren Sie die neuen Golfschuhe am besten vor der ersten Runde auf dem Golfplatz oder auf der Range aus, um ein Gefühl für den Tragekomfort zu bekommen. Wichtig ist, dass der Schuh bei der Bewegung unterstützend wirkt und für ausreichend Stabilität und Flexibilität sorgt. Auch sollte genügend Spielraum vorhanden sein, dass Sie sich im Durchschwung auf Ihre Schuhe verlassen können.

Bei den Materialien setzen die meisten Golfschuhhersteller auf robustes und langlebige Stoffe, die für eine häufige Nutzung auf Rasen und in Sand geeignet sind. Oftmals werden Golfschuhe für Damen entweder aus Leder oder aus Polyester gefertigt. Obwohl Leder dehnungsfrei und wasserfest ist, geht der Trend derzeit eher zu vielseitigen und atmungsaktiven Sneakervarianten. Im Herbst und im Winter sollten Sie aber unbedingt auf ein wasserdichtes Material setzen. Das Material nimmt natürlich auch einen Einfluss auf das Aussehen der Golfschuhe. Während vor einigen Jahren noch klassische Designs im Budapester-Stil häufig zu sehen waren, ist inzwischen deutlich mehr Individualität zu finden.

Ähnlich wie beim Fußball sind auch Golfschuhe mit Spikes ausgestattet. Das liegt schlichtweg an dem Untergrund, auf dem gespielt wird – nasser Rasen kann schnell rutschig werden, was sich negativ auf Ihren Golfschwung auswirken kann. Prinzipiell lassen sich Golfschuhe für Damen in zwei unterschiedliche Spikes-Kategorien einteilen:

  • Softspikes: Als sogenannte „Softspikes“ werden montierbare Teile bezeichnet, die sich mit einem passenden Schlüssel in die Sohle des Golfschuhs eindrehen lassen. Während diese Spikeart früher aus Metall gefertigt wurde, erlauben die meisten Golfclubs entsprechende Modelle nicht mehr, da sie den Golfplatz beschädigen können. Stattdessen werden diese Spikes als Softspikes inzwischen aus Kunststoff hergestellt
  • Noppen: Alternativ können Sie sich für ein Modell mit Kunststoffnoppen entscheiden, die fest in die Sohle integriert sind und nur wenig herausstehen. Dadurch ist der Halt auf Gras etwas schlechter, allerdings können die Schuhe auch außerhalb des Golfplatzes als Sneaker problemlos getragen werden. Mit Softspikes ist das nicht so einfach möglich

Nicht nur bei der Golfbekleidung, sondern auch bei Golfschuhen für Damen profitieren Sie von einer breiten Auswahl und einer Vielzahl an Herstellern. Diese unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Designs und der Bauteile der Schuhe, sondern etwa auch beim Preis – dadurch können sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Golfer genau das richtige Equipment für den eignen Bedarf finden. Nennenswerte Hersteller für Golfschuhe sind beispielsweise Nike, Adidas, Footjoy, Puma, Under Armour und Ecco.

TOP